Flower House Detroit

»What could be a better day than all my florist friends, new and old, to fill a beautifully patinaed old house with 4,000 stems of flowers and foliage? We slept very little, ate lots of pizza, and made some remarkable floral displays.« – Lisa Waud

Im November 2014 ersteigerte die Floristin Lisa Waud für 250 Dollar ein heruntergekommenes, lange verlassenes Haus in Detroit, um dort einen lange gehegten Traum zu verwirklichen. Sie lud Floristen aus der Umgebung (Michigan, Ohio, New York, Canada) ein, das Haus mit ihr in eine vorübergehende Kunstinstallation zu verwandeln.

Nach einem Jahr Planungsarbeiten und drei Tagen der Umsetzung (und vermutlich Nächten) wurde das verfallene und verwahrloste Haus mit über 36.000 in den USA gewachsenen Blumen und Pflanzen in ein floristisches Gesamtkunstwerk verwandelt.

Das Flower House ist nicht nur Kunstprojekt, sondern würdigt gleichzeitig die Nachhaltigkeit und Verantwortung von Gärtnereien, die ihre Schnittblumen und Pflanzen nicht importieren, sondern selbst anbauen. Die verarbeiteten Blumen im Wert von ca. 150.000 Dollar wurden dem Projekt von den Gärtnereien gespendet.

Nachdem das Flower House im November 2015 ein Wochenende lang besichtigt werden konnte, wird es nun abgerissen und das Gelände von Lisa Waud saisonal zum Anbau von Dahlien und Pfingstrosen für ihr Geschäft benutzt.