Art.-Nr. 016

Bohnen, Buschbohnen »Saxa«

3,30 EUR
(pro 50 g) inkl. MwSt. und Versand
entspricht 6,60 EUR pro 100g

Beschreibung

Wer in Deutschland von Bohnen spricht, meint fast immer eine der zwei Arten von Gartenbohnen: Busch- oder Stangenbohnen, d.h. grüne Bohnen, die mit Hülse gekocht und gegessen werden. Roh sind Bohnen übrigens stark giftig, die toxisch wirkenden Stoffe werden jedoch beim Kochen zerstört. Bohnen sind eigentlich leicht anzubauen, wenn man zwei Dinge beachtet: Sie sind sehr frost- und kälteempfindlich und sie brauchen nicht viel Wasser.

Buschbohnen brauchen keine Rankhilfe, da sie nicht höher als einen halben Meter wachsen, sie können sogar in Kübeln auf dem Balkon angebaut werden.

Grüne Bohnen kommen aus Mittel- und Südamerika und waren dort früher Hauptnahrungsmittel, da sie reich an Eiweiß und Kohlenhydraten sind. Und sie gehören unserer Meinung nach zu den köstlichsten Gartengemüsen überhaupt. Eine Mitarbeiterin erinnert sich aus ihrer Kindheit an ein Lieblings-Mittagessen im Sommer: Bohnen satt! Dazu gab es höchstens Kartoffeln, Butter und Salz. Und zum Nachtisch Erdbeeren satt ...

Details

Aussaattermin Mai-Juni (frostempfindlich!)
Saattiefe 3-4 cm
Keimdauer 10-20 Tage
Standort sonnig, windgeschützt
Boden leicht, durchlässig, extrem lehmige oder sandige Böden mit Torfmull zur Auflockerung
Reihenabstand 40-60 cm
Abstand in der Reihe 8-10 cm
Düngung frischgedüngten Boden vermeiden, Herbstdüngung, vor der Aussaat etwas Kompost, kein Stallmist
Pflege während der Blütezeit ausreichende Bewässerung
Ernte/Blüte Juni-September
Tipps Bei Horstsaat 3-5 Bohnen pro Loch auf 40 x 40 cm // Auch Kultur im Kübel auf dem Balkon möglich
Generelle Hinweise rund um den Anbau von Zimmer- und Gartenpflanzen findest Du in unseren Pflanztipps.

Rezept(e)

Grüne Bohnen mit Lammfleisch

Zutaten

für 4 Personen

  • 1 kg frische Buschbohnen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Tomaten
  • 2 milde oder scharfe Peperoni
  • 300 g Lammfleisch (oder Kalbfleisch) aus der Keule oder Schulter
  • 4 El Olivenöl
  • Salz
  • ½ Tl Zucker
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 1 Prise gemahlener Piment
  • 1 Tl Tomatenmark
  • 1 El gehackte Petersilie
Zubereitung

Die Bohnen waschen, putzen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Tomaten waschen, die Stielansätze entfernen und die Tomaten auf der feinen Kartoffelreibe in eine Schüssel reiben. Die Peperoni waschen, längs halbieren, putzen und in Stücke schneiden.

Das Fleisch waschen, mit Küchenpapier abtrocknen, überschüssiges Fett entfernen. Das Fleisch in 1,5 cm gleich große Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf gut erhitzen. Fleisch und Zwiebeln anbraten, bis der Saft verdampft ist. Auf mittlere Hitze schalten. Tomaten, Paprika und Bohnen unterrühren. Salz, Zucker, Pfeffer und den Piment überstreuen.

Das Tomatenmark in ¼ l heißem Wasser verrühren und über die Bohnen gießen. Diese zugedeckt bei schwacher Hitze 30-40 Minuten kochen, abschmecken und heiß servieren. Vorher die Petersilie über das Gericht streuen.

Grüne-Bohnen-Salat mit Thunfisch

Zutaten

für 2 Personen

  • 300 g frische grüne Buschbohnen
  • Salz
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 große Tomate
  • 100 g Thunfisch im eigenen Saft
  • 2-3 El Rotweinessig
  • 2 El Olivenöl
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 1 El Kapern
  • 1 Zweig frisches Bohnenkraut oder 1 Tl getrocknetes
Zubereitung

Die Bohnen waschen, putzen und in 3-4 cm lange Stücke schneiden, dann in Salzwasser 20 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze kochen. In einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen.

Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifchen schneiden. Die Tomate waschen, halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in Stückchen schneiden. Den Thunfisch abtropfen lassen.

In einer Schüssel Essig, Öl, 1 Tl Salz und reichlich Pfeffer gut verrühren. Kapern grob hacken. Mit Zwiebeln, Tomaten und Bohnen in die Schüssel geben. Vom Bohnenkraut die Blättchen abstreifen und zufügen. Alles gut vermischen, 15 Minuten durchziehen lassen und nochmals abschmecken. Den Fisch grob zerpflücken und untermischen.