Art.-Nr. 038

Chili »As rot«

3,50 EUR
(pro 100 Korn) inkl. MwSt. und Versand

Beschreibung

Chili gehören zu den Paprikagewächsen. Weit verbreitet in der Küche Südamerikas und Asiens ist die Chili schon lange, aber auch in Europa wird die Chilischote immer beliebter. Das Capsaicin, das die Schoten so scharf macht, ist bekannt für antioxidative, entzündungshemmende und immunstärkende Wirkung und wirkt sehr positiv für die Herzgesundheit und Krebsprophylaxe.
Und die Pflanzen lassen sich sogar ohne Garten ganz gut selber ziehen, wenn man ein paar Dinge beachtet: Die Temperatur zum Keimen muss relativ hoch sein und auch später mögen es die Pflänzchen warm und windgeschützt und vor allem hell. Eine dunkle Ecke in der Wohnung oder auf dem Balkon ist also ungeeignet. Die Anzahl der Sonnenstunden und die Temperatur haben eine schmeckbare Wirkung auf die Früchte: Je heißer und sonniger es ist, desto schärfer und aromatischer sind später die Chilis.

Details

Aussaattermin Februar-März im Haus (frostempfindlich!), Samen einen Tag in Wasser vorquellen lassen, mit Folie abdecken
Saattiefe 1 cm, mit Folie abdecken für hohe Luftfeuchtigkeit
Keimdauer 10-20 Tage
Standort warm, sonnig, windgeschützt
Boden humusreich
Reihenabstand 50 cm
Abstand in der Reihe 30 cm
Düngung alle 14 Tage Flüssigdünger mit dem Gießwasser (Tomatendünger eignet sich gut!). Sobald sich erste Früchte bilden wöchentlich düngen.
Pflege Gleichmäßig mit Wasser versorgen
Ernte/Blüte August-Oktober
Tipps So warm wie möglich halten und gut geschützt stellen. Topfgröße 10 l ist geeignet, Topf darf nicht zu flach sein.
Generelle Hinweise rund um den Anbau von Zimmer- und Gartenpflanzen findest Du in unseren Pflanztipps.

Rezept(e)

Chili con Carne mit Kaffee

Zutaten

für 6 Personen

  • 30 ml Öl
  • 2 Stück Zwiebeln gehackt
  • 3 Stück Knoblauchzehen zerdrückt
  • 500 g Rinderhack
  • 500 g Rindergulasch kleingeschnitten
  • 1 große Dose Tomaten zerdrückt
  • 250 ml dunkles Bier
  • 200 ml starker Kaffee
  • 2 kleine Dosen Tomatenmark (total ca. 140 g)
  • 200 ml Brühe (aus instant zubereitet)
  • 50 g brauner Zucker (30 g reichen auch)
  • 3 EL Chilipulver
  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin) gemahlen
  • 1 TL Backkakao (dunkel)
  • 0,5 TL Oregano
  • 0,5 TL Koreander (Körner, gemahlen)
  • 0,5 TL Salz (ggf. mehr, abschmecken)
  • 0,5 TL Pfeffer (schwarz, gemahlen, ggf. mehr)
  • 3 Dosen Kidneybohnen à ca. 400ml (abgegegossen)
  • 3 Stück frische Chili klein geschnitten
    (ggf. weniger, je nach Schärfe und Geschmack)

Zubereitung

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und darin die Fleischwürfel und das Hackfleisch für ca. zehn Minuten schön anbräunen, die gehackten Zwiebeln nach ein paar Minuten auch dazugeben (sie sollten nicht schwarz werden!). Dann alle restlichen Zutaten (bis auf die Bohnen!) dazugeben und abschmecken, mit den Chilis vorsichtig anfangen...

Bei kleiner Hitze etwa eineinhalb Stunden garen und häufiger mal umrühren, damit sich nichts am Topfboden ansetzt. Dann die Bohnen hinzufügen und nochmal eine halbe Stunde köcheln lassen. Wenn es zu sehr eindickt einfach mehr Brühe oder Bier hinzufügen.

Dazu schmeckt Brot, aber auch Reis oder Nudeln.

Rührei mit Chili

Zutaten

für 2 Personen

  • 1 rote Chilischote
  • 2 EL entsteinte grüne Oliven
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 4 Eier (Größe M)
  • 2 EL Sahne
  • Salz
  • 1 EL Butter
Zubereitung

Die Chilischoten entstielen und entkernen und zusammen mit den Oliven fein hacken. Die Eier mit der Sahne und Salz verquirlen, dann die Chilis und Oliven untermischen.

Die Cocktailtomaten halbieren. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, darin die Tomaten bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten, umrühren. Dann die Eier-Sahne-Chili-Oliven-Mischung zu den Tomaten gießen und unter Rühren stocken lassen.

Das Chili-Rührei mit Brot oder Bratkartoffeln servieren.