Art.-Nr. 035

Kürbis Hokkaido

4,80 EUR
(pro 10 Korn / 2.5 g) inkl. MwSt. und Versand
entspricht 192,00 EUR pro 100g

Beschreibung

Hokkaidokürbisse sind leuchtend orangerote Speisekürbisse, das ideale Fruchtgewicht beträgt 1-2 kg. Die dünne Schale wird beim Kochen weich und kann problemlos mitverzehrt werden, sieht sogar besonders schön aus. Nur die Kerne und Fasern in der Mitte des Kürbis werden entfernt werden. Das Fruchtfleisch ist süß und nussig (ähnlich Maroni) und hat eine angenehme, nicht fasrige Konsistenz.

Der Hokkaidokürbis enthält besonders viele Carotinoide (Provitamin A), weit mehr als z.B. Möhren. Man kann den Hokkaidokürbis frisch essen, roh oder gedünstet in Salaten, Kuchen und Brot. An einem kühlen und trockenen Ort können Hokkaidos aber problemlos auch bis in den Winter gelagert werden, ohne Aroma zu verlieren.

Hokkaidokürbis kann in viele Geschmacksrichtungen kombiniert werden, besonders gut schmeckt er in Kombination mit scharf und sauer (also z.B. mit Ingwer, auch eingelegtem Ingwer oder Chili) und kann gut in Suppen, Aufläufen oder als Gemüse verarbeitet werden.

Die Kürbiskerne können getrocknet und ausgesät oder verzehrt werden.

Details

Aussaattermin Mitte April - Mitte Mai (unter Glas), Mai (Freiland)
Saattiefe 2-3 cm
Keimdauer 8-14 Tage bei > 20 °C
Standort sonnig, warm, geschützt
Boden locker, nährstoffreich, reich an Stickstoff
Reihenabstand 150 cm
Abstand in der Reihe 100 cm
Düngung Beet im Herbst gut vorbereiten (Stallmist, Kompost), im Frühjahr gut umgraben, später wenig düngen (Brennesseljauche)
Pflege regelmäßig gießen, insbesondere während die Kürbisse wachsen
Ernte/Blüte September-November
Tipps gedeiht gut am Fuße eines Komposthaufens; bildet lange Ranken
Generelle Hinweise rund um den Anbau von Zimmer- und Gartenpflanzen findest Du in unseren Pflanztipps.

Rezept(e)

Einfaches Kürbisgemüse

Zutaten

für 4 Personen

  • 500 g Kürbis Hokkaido
  • Olivenöl
  • Butter
  • Pfeffer
  • Salz
  • Tabasco
  • Muskat
  • 2 TL Zucker, braun
Zubereitung

Den Kürbis waschen und 2-3 cm Würfel schneiden. Die Schale nicht entfernen, nur evtl. verschorfte Stellen ausschneiden, die entstehen dort, wo der Kürbis beim Wachsen aufliegt und werden beim Kochen nicht weich. Kürbisstücke in Olivenöl sanft anbraten. Nach ca. 15 Min. dann die Butter dazugeben und den braunen Zucker darüber streuen. Gut umrühren, mit Muskat, Salz, Pfeffer, Tabasco abschmecken und heiß servieren.

Mediterrane Kürbissuppe

Zutaten

für 4 Personen

  • 750 g Hokkaidokürbis
  • 6 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Rosmarin, frisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 75 g Oliven, Kalamata (oder schwarze), ohne Stein
  • Parmesan, grob gerieben
Zubereitung

Den Backofen auf 220°C vorheizen.

Kürbis halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen schälen. Alles Gemüse in eine feuerfeste Schale geben und die Rosmarinzweige darauf verteilen. Großzügig salzen und mit frischem Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Olivenöl darüber träufeln und ca. 50 Minuten im vorgeheizten Backofen rösten. Danach abkühlen lassen und Rosmarin entfernen.

Gemüsebrühe aufkochen. Das Gemüse zugeben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Dabei entsteht eine cremige, dickflüssige Suppe. Oliven in Scheiben schneiden und zugeben.

Die Suppe erneut erwärmen und auf Tellern anrichten. Mit grob geraspeltem Parmesan bestreuen und servieren. Dazu am besten Weißbrot reichen.

Kürbissaft

Kürbissaft (im Original: Pumpkin Juice) ist die meistgetrunkene Limonade in der Zaubererwelt. Das Getränk ähnelt den üblichen Muggel-Limonaden, wird aber aus Kürbis hergestellt. Kürbissaft wird zu so gut wie allen Anlässen getrunken und ist sehr erfrischend. Auch zu den Mahlzeiten in Hogwarts wird er serviert.

Das Rezept verrät J. K. Rowling freilich nicht!