Art.-Nr. 021

Kohlrabi »Superschmelz«

3,30 EUR
(pro 1 g) inkl. MwSt. und Versand
entspricht 330,00 EUR pro 100g

Beschreibung

Kohlrabi gilt als typisch deutsches Gemüse, so deutsch, dass er auch im Ausland teilweise einfach „Kohlrabi“ heißt. Kohlrabi ist von außen blassgrün, es gibt aber auch sehr dekorative violette bis blaue Sorten. Im Inneren findet sich aber bei allen Sorten weißes Fruchtfleisch, das geschmacklich nur ganz dezent an Kohl erinnert und sehr knackig, süßlich und nussig ist. Kohlrabi kann roh oder gekocht/gebraten verzehrt werden und ist sehr vielseitig in der Verwendung. Wir finden ihn vor allem als Rohkost unschlagbar, fast besser als Möhren, weil Kohlrabi weniger fest oder dicht und trotzdem superknackig sind und toll schmecken.

Die Sorte „Superschmelz“ sieht erstmal gewöhnungsbedürftig aus: Groß, grob und mit deutlich derberer Schale als die normalen kleinen Kohlrabi erwartet man fast, dass sie total holzig sind. Aber die ungeschlachten Riesen schmecken mindestens so fein wie die kleinen Kohlrabi und unserer Erfahrung nach auch noch butterzart, wenn wir im Spätsommer geerntet haben. Superschmelz wächst langsamer als die kleineren Sorten, wird aber dabei um ein vielfaches größer und vertragen auch noch leichten Frost.

Details

Aussaattermin März-August (Frühjahrsaussaat März-Mai, Sommeraussaat Juni-Ende August), direkt ins Freiland
Saattiefe 1-2 cm
Keimdauer 7 Tage
Standort sonnig, halbschattig
Boden anspruchslos eher leicht, nährstoffreich, stickstoffarm, sandig
Reihenabstand 30 cm
Abstand in der Reihe 10-15 cm
Düngung Beet im Herbst gut vorbereiten, keine zusätzliche Düngung, während der Wachstumsphase 1-2 mal hacken
Pflege nicht zu trocken werden lassen, evtl. während des Wachstums lockern/hacken
Ernte/Blüte 6-8 Wochen nach Aussaat, Mai-Oktober/bis zum ersten Frost
Tipps kleine, frisch gekeimte Pflänzchen sind lecker im Salat, die Rüben selbst schmecken am aromatischsten mit max. 10 cm Durchmesser
Generelle Hinweise rund um den Anbau von Zimmer- und Gartenpflanzen findest Du in unseren Pflanztipps.

Rezept(e)

Überbackener Kohlrabi Superschmelz

Zutaten

für 2 Personen

  • 400 g Kohlrabi
  • 80 g Käse (Hartkäse), gerieben
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 El Olivenöl
  • 40 g Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 8 Blätter Salbei
  • 2 Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • 1 El Weißwein
  • 100 ml Gemüsebrühe, evtl.
Zubereitung

Den Kohlrabi schälen und in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden. Im Dampfgarer 6 - 8 min. garen oder in der Gemüsebrühe bissfest dünsten.

Die Kohlrabischeiben auf ein geöltes Backblech legen, mit Tomatenscheiben belegen und mit Salz bestreuen. Den geriebenen Käse mit Sahne, Wein, gepresstem Knoblauch und Pfeffer vermischen. Die Salbeiblätter auf die Tomatenscheiben legen und die Käsemasse darüber verteilen.

Bei 180°C ca. 20 min. backen. Schmeckt sehr lecker als vegetarisches Gericht mit Salat und Brot nach Wahl oder als Beilage zu Fleischgerichten.

Gemüsepfanne mit Superschmelz-Kohlrabi

Zutaten

für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 1½ El Butter
  • 3 Möhren
  • 600-700 g Kartoffeln
  • 600 g Superschmelz-Kohlrabi
  • Thymian
  • 100 g Joghurt
  • 100g Cremè fraîche
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung

Zwiebel schälen und fein hacken, in der Butter andünsten. Möhren waschen und würfeln, dazugeben und im geschlossenen Topf bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten schmoren lassen. Kartoffeln und Kohlrabi schälen und würfeln, mit Salz und reichlich Thymian würzen und mit dem gesamten Gemüse weitere 15 Minuten zugedeckt schmoren lassen. Joghurt und Creme Fraîche zugeben und ohne Deckel einige Minuten einkochen lassen.

Mit gehackter, frischer oder getrockneter Petersilie bestreuen. Gut dazu passt ein Rohkostsalat.