Art.-Nr. 018

Bohnen, Stangenbohnen »Hilda«

3,30 EUR
(pro 60 g) inkl. MwSt. und Versand
entspricht 5,50 EUR pro 100g

Beschreibung

Wer in Deutschland von Bohnen spricht, meint fast immer eine der zwei Arten von Gartenbohnen: Busch- oder Stangenbohnen, d.h. grüne Bohnen, die mit Hülse gekocht und gegessen werden. Roh sind Bohnen übrigens stark giftig, die toxisch wirkenden Stoffe werden jedoch beim Kochen zerstört. Bohnen sind eigentlich leicht anzubauen, wenn man zwei Dinge beachtet: Sie sind sehr frost- und kälteempfindlich und sie brauchen nicht viel Wasser.

Stangenbohnen wachsen schnell und können in zwei Monaten 1-2 Meter hoch werden, daher brauchen sie eine Rankhilfe, traditionell die typischen, namensgebenden Bohnenstangen (aus denen sich übrigens, wenn sie ausgedient haben, ein hübscher Blickschutz bauen lässt). Stangenbohnen sind übrigens Linkswinder, sobald sich die ersten Ranken gebildet haben, legen man diese daher gegen den Uhrzeigersinn um die Stangen, damit sie daran emporwachsen können.

Sobald sich die Bohnen beim Biegen glatt durchbrechen lassen und bevor sich die Bohnenkerne durch die Hülle deutliche abzeichen, ist es Zeit sie zu ernten. Wir setzen gern Bohnenkraut zwischen die Pflanzen – das schmeckt gut und schützt während des Wachstums auf natürliche Weise vor Blattläusen!

Details

Aussaattermin Mai-Juli (frostempfindlich!)
Saattiefe 3-5 cm
Keimdauer 8-12 Tage
Standort sonnig
Boden leicht, durchlässig, extrem lehmige oder sandige Böden mit Torfmull zur Auflockerung
Reihenabstand 100 cm
Abstand in der Reihe 40 cm
Düngung frischgedüngten Boden vermeiden, Herbstdüngung, vor der Aussaat etwas Kompost, kein Stallmist
Pflege Bei Wuchshöhe von 15 cm etwas anhäufeln und regelmäßig auflockern. Bohnen nie bei Nässe anfassen oder ernten.
Ernte/Blüte Juli-Oktober
Tipps Bei Horstsaat um jede Stange 3 Löcher mit je 3-4 Bohnen, Stangen im Quadrat 60 x 60 cm stecken
Generelle Hinweise rund um den Anbau von Zimmer- und Gartenpflanzen findest Du in unseren Pflanztipps.

Syrische Stangenbohnen mit Olivenöl (Fasoliyyeh Bi Z-Zayt)

Zutaten

für 4 Personen

  • 500 g grüne Stangenbohnen
  • 4 El Olivenöl
  • Salz
  • 1 Handvoll frischer Koriander, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
Zubereitung

Die grünen Bohnen waschen, die Spitzen entfernen, in 3-4 cm lange Stücke schneiden 5 Minuten in Salzwasser einweichen. Dann herausnehmen, abtropfen, in einen großen Topf geben und mit dem Olivenöl beträufeln. Salzen und mit einem Deckel zudecken. Bei mittlerer Hitze kochen bis die Bohnen den gewünschten Biss erhalten haben. Dabei gelegentlich umrühren. Die Syrer kochen die Bohnen solange, bis sie leicht braun werden. Es geht nicht darum die Bohnen kurz anzubraten, sondern sie sollen in der Flüssigkeit kochen, die aus ihnen austritt.

Den Koriander und den Knoblauch hinzugeben und weiter kochen, bis der Koriander zusammenschrumpft. Mit warmen Pitabrot als Hauptspeise genießen oder als Beilage zu Lamm oder anderem Fleisch reichen.