Art.-Nr. 034

Majoran

2,20 EUR
(pro 1.5 g) inkl. MwSt. und Versand
entspricht 146,67 EUR pro 100g

Beschreibung

Majoran wird auch Wurstkraut genannt und darf natürlich in keinem Bratwürstchen oder Leberwurst fehlen. Der mehrjährige Majoran, der sehr eng mit dem Oregano verwandt ist, ist ein typisches Gewürzkraut sowohl in unseren Breiten als auch in den Mittelmeerländern.

Majoran wird natürlich nicht nur für die Wurstherstellung verwendet, sondern ist ein vielseitiges Gewürzkraut in der Küche. Es verliert beim Mitkochen sein Aroma nicht und verfeinert mit seinem rustikalen, armomatischen Geschmack Pizza, Soßen, Eintöpfe und Fleischgerichte.

Details

Aussaattermin März-Juni ins Freiland
Saattiefe nur leicht in die Erde eindrücken und ganz schwach mit Erde bedecken
Keimdauer 14-28 Tage bei 15-20 °C
Standort sonnig, warm, windgeschützt
Boden anspruchslos, gern humusreich und kalkhaltig
Reihenabstand 30 cm
Abstand in der Reihe 30 cm
Düngung sparsam oder am liebsten nicht düngen, Beet gut vorbereiten mit Kompost o.ä.
Pflege regelmäßig, aber sparsam gießen
Ernte/Blüte kann ab ca. Juli laufend geerntet werden, bestes Aroma während der Blütezeit
Tipps nicht winterhart, überwintern nur geschützt möglich! Gut geeignet zum Einfrieren, Trocknen, Einlegen in Öl oder Salz
Generelle Hinweise rund um den Anbau von Zimmer- und Gartenpflanzen findest Du in unseren Pflanztipps.

Rezept(e)

Ofenfeta mit Oregano-Majoran Marinade

Zutaten

für 4 Personen

  • 2 Pck. Feta-Käse
  • 6 Cherrytomaten, evtl auch mehr
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 TL, gehäuft Majoran
  • 4 TL, gehäuft Oregano
Zubereitung

Tomaten in dünne Scheiben, Zwiebel in halbe Ringe und den Knoblauch in dünne Scheibchen schneiden. Ein Stück Alufolie auslegen (groß genug zum Einwickeln des Feta), darauf in der Mitte die Hälfte der Zwiebeln, des Knoblauchs und der Tomaten stapeln. Den Feta darauf legen und die andere Hälfte der Zutaten auf den Käse legen. Evtl. mehr Cherrytomaten um den Käse herum verteilen.

Marinade anrühren aus Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer, Oregano und Majoran und gleichmäßig über dem Käse verteilen. Folie über dem Käse gut verschließen, eine Weile ruhen und durchziehen lassen.

20-25 Minuten bei 200°C in den Backofen. Kann auch gegrillt werden. Dazu schmeckt Pitabrot.

Gänseschmalz mit Majoran, Äpfeln und Zwiebeln

Zutaten
  • 500 g Gänsefett
  • 90 g Schweineschmalz
  • 10 g Majoran, gerebelt
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Äpfel
  • 2 Prisen Salz
Zubereitung

Gänsefett in einem passenden Topf erhitzen, währenddessen Äpfel und Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Beides dazu geben und umrühren, am besten mit einem Holzlöffel, da das Schmalz sehr heiß wird. Mit Salz und Majoran würzen.

Oft umrühren, vor allem gegen Ende der Kochzeit – es dauert ziemlich lange bis Zwiebeln und Äpfel bräunen (1-2 Stunden). Erst ganz am Schluss das Schweineschmalz zugeben, es bindet, denn das Schmalz wird sonst nicht fest.

Tontöpfe bereitstellen. Das Schmalz in die Töpfe füllen und abkühlen lassen. Damit Äpfel, Zwiebel und Majoran sich gut vermischen kann auch während des Abkühlens noch ein paar Mal umgerührt werden.