Art.-Nr. 014

Schnittsellerie »Gewöhnliche Schnitt«

2,20 EUR
(pro 2 g) inkl. MwSt. und Versand
entspricht 110,00 EUR pro 100g

Beschreibung

Die Blätter mit dem aromatischen Sellerie-Petersilien-Geschmack sind vielseitig verwendbar. Grade im Frühjahr, wenn Sellerieknollen das Ende der Lagerzeit erreicht haben, bietet der Schnitt-Sellerie eine frische Alternative für Suppen und Eintöpfe. Auch im Salat, für Kräuterbutter oder Fleischgerichte ist der Schnittsellerie bestens geeignet. Getrocknet und mit Salz vermahlen erhält man ein aromatisches Kräutersalz (ein gutes Mitbringsel!). Aber auch frisch können die Blätter mit Salz konserviert werden.

Sellerie wirkt nervenstärkend, harntreibend, appetitanregend und ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen, ätherischen Ölen und pflanzlichen Hormonen.

Details

Aussaattermin ab April ins Freiland, anfangs mit Vlies vor Frost schützen
Saattiefe nur leicht in die Erde eindrücken und ganz schwach mit Erde bedecken
Keimdauer 14-21 Tage
Standort sonnig-halbschattig, warm
Boden nährstoffreich, feucht
Reihenabstand 30 cm
Abstand in der Reihe 25 cm
Düngung Beet mit reichlich Kompost vorbereiten, im Sommer regelmäßig übers Gießwasser düngen
Pflege gleichmäßig feucht halten
Ernte/Blüte ab Juli, Herzblätter stehen lassen, dann kann bis zu dremal im Abstand von ca 4 Wochen geerntet werden
Tipps man kann Schnittsellerie trocknen, im Mörser fein zerreiben, mit Salz mischen, nochmal reiben, bis die Konsistenz einheitlich ist – ein tolles Mitbringsel!
Generelle Hinweise rund um den Anbau von Zimmer- und Gartenpflanzen findest Du in unseren Pflanztipps.

Rezept(e)

Bratkartoffeln mit Schnittsellerie

Zutaten

für 4 Personen

  • 1 kg Kartoffel, festkochend
  • 1 El Kümmel
  • 3 Tl Salz
  • 1 El Butterschmalz
  • 2 Zwiebeln
  • 125 g Schinkenwürfel, geräuchert
  • etwas Rauchsalz
  • etwas Pfeffer, weiß, geschrotet
  • etwas Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 El Majoran, getrocknet oder frisch
  • 20 Zweige Schnittsellerie
Zubereitung

Die Kartoffeln mit Wasser bedecken, 2 Tl Salz und den Kümmel zugeben, aufkochen lassen und bei milder Hitze garen. Dann abgießen, noch heiß pellen und komplett auskühlen lassen, am Besten über Nacht.

Die Kartoffeln in Scheiben schneiden, ca 0,5-1 cm dick. Die Zwiebeln fein hacken. Die Sellerieblätter fein hacken. Das Fett in zwei großen Pfannen erhitzen und die Kartoffeln dazu geben. Wenn die Unterseite gut gebräunt ist, die Kartoffelscheiben wenden und Schinken und Zwiebeln dazugeben. Nochmal 5 Minuten braten. Dann alle Gewürze und Kräuter zugeben und pikant abschmecken.

Schmeckt toll zu Leberkäse.